Amsterdam – Follow me around Teil I

Schönen Sonntag ihr Lieben!

Ich war vor knapp einer Woche mit meiner Freundin in Amsterdam. Für mich war es das erste Mal in Amsterdam und ich muss echt sagen, dass es zu schön war!! Ich war leider nur drei Tage dort, aber gefühlt eine Woche dort verbracht. Wir haben die Reise damals auch sehr Last-Minute gebucht, weswegen wir im Vorhinein nicht viele Attraktionen buchen konnten. Uppps. Aber dennoch haben wir das beste daraus gemacht und die Schönheit der Stadt genossen.

Unsere Reise begann sehr früh und zwar schon um 6:37 mit dem Zug Richtung Amsterdam. Wir mussten einmal umsteigen aber sonst ging es relativ schnell bis wir an unserem Ziel angekommen sind. Das erste was wir natürlich gemacht haben, war zum Hotel zu fahren, denn wer will schon die ganze Zeit mit dem lästigen Koffern rumrennen? Der Weg zum Hotel war schon eine Strecke. Wir waren im Citiez Hotel und der befand sich im Westen von Amsterdam. Heißt 17 Stationen vom Bahnhof bis zum Hotel. Eine gefühlte Ewigkeit!! Wir sind echt manchmal fast eingeschlafen.

Angekommen im Hotel, hatten wir erstmal unseren ersten Schock Moment. Das Hotel Zimmer war winzig. Ich glaub ich war noch nie in meinem Leben in so einem kleinen Hotelzimmer!! Aber wir haben uns schnell daran gewöhnt und für zwei Nächte war es mehr als in Ordnung. Gerade das Bett war mega weich, man wollte einfach nicht aufstehen, weil es so bequem war. Das Hotel selbst war sehr modern eingerichtet und hatte einen coolen Feature und zwar übernachteten wir Nachts in Paris obwohl wir in Amsterdam waren. Jetzt fragt ihr euch bestimmt : Hä wie geht das denn? Jedes Hotelzimmer war sozusagen eine andere Großstadt und das konnte man anhand der Zimmernummern schon erkennen. ( Auf das Hotel werde ich noch näher in einem weiterem Post eingehen.)

 

Nach einer kleinen Verschnaufpause im Hotel, haben wir uns auf den Weg in Richtung Innenstadt gemacht. Als aller erstes haben wir uns erstmal ein drei Tagesticket für die S-Bahn geholt, da es in Amsterdam viel billiger ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren als mit dem Auto. Deswegen sind wir auch mit dem Zug angereist, weil wir bis heute verblüfft von den Verkehrsregeln in Amsterdam sind. Autos sind teilweise mitten auf der Straße einfach rückwärts gefahren, egal ob jemand hinter ihnen war oder nicht.

Danach konnten wir endlich die Stadt in Ruhe genießen und sind eigentlich einfach so losgelaufen ohne wirklich eine Richtung zu verfolgen, was im Endeffekt gar nicht schlimm war, da wir gerade dadurch zu den schönsten Ecken gelangt sind. Natürlich haben wir am Ende des Tages noch schöne Bilder an einer Brücker gemacht. Echt ein muss wenn man dort ist!!

Processed with VSCO with hb1 preset
Amsterdam
Processed with VSCO with hb1 preset
Amsterdam
Processed with VSCO with hb1 preset
Amsterdam

 

Wart Ihr auch schon mal in Amsterdam? 

Oder steht das noch auf eurer Reiseliste? 

xoxo Chrissy ❤️

Advertisements

8 Gedanken zu “Amsterdam – Follow me around Teil I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s