Hard Times #LifeUpdate

Harte Zeiten.

Erlebt jeder irgendwann mal. Und keiner weiß wirklich, wie er es überleben wird oder wie er weiter machen soll. Aber naja harte Zeiten sind dafür da, sie zu überleben. Um besser und stärker zu werden. Um aus diesen Erfahrungen zu lernen. Denn am Ende jedes Tunnels gibt es ein Licht. Ein Ziel. Ein Ende.

Zurzeit mach ich mir Hoffnungen, das es bei mir auch ein Ende geben wird. Ein Gutes.

Ich bin zurzeit in der Phase, wo man die Schule schon seit einem Jahr beendet hat und sich in der „Bewerbungsphase“ wenn man es so nennen kann befindet. Diese Zeit kann super sein aber auch frustrierend, nervig oder einfach traurig. Ich muss sagen für mich war sie bis jetzt nicht gerade der Hit. Ich hab mich bei so vielen Firmen, Betrieben etc. beworben, wurde dementsprechend auch oft zu Eignungstest / Bewerbungsgesprächen eingeladen. Bin dafür durch das ganze Land gefahren, in der Hoffnung in dieser Stadt mein Glück zu finde. Aber Fehlanzeige.

Für die Stellen für die ich Feuer und Flamme war, hat es leider nicht gereicht. Was ich bis heute immer noch nachtrauere, obwohl ich das nicht sollte. Ich sollte eigentlich positiver Denken und mir einreden, dass die nächsten mich umso mehr wollen. Aber das ist oft nicht so einfach. Gerade wenn dir, die Firma eine Absage erteilt, die du lieben gelernt hast, da du in einer der Filialen zurzeit eingestellt bist und höher gehen wolltest zur Zentrale.

Aber nun ja wie das Leben nun man spielt, musste ich mich mit dieser Niederlage abfinden und weiter suchen. Im Endeffekt hab ich bis zu diesem Zeitpunkt eine Stelle auf jeden fall sicher. Sie ist wohl nicht meine Lieblingsstelle, aber besser als nichts.

Dennoch bin ich weiterhin auf der Suche nach einer besseren Stelle und bin in der Hinsicht auch positiv eingestellt etwas besseres zu finden.

Processed with VSCO with hb1 preset

Dieser ganze Trubel war zum Beispiel auch der Grund, warum ich den letzten 3 Monaten so inaktiv war. Es war alles nicht so einfach für mich. Emotional und Körperlich. Gerade weil ich in der Zeit auch noch  30 Stunden in der Woche gearbeitet habe und alles andere halt eine Nebenbeschäftigung von mir war, die natürlich genauso viel Zeit in Anspruch nahm. Da war meine Priorität eher mich in der restlichen Zeit zu entspannen und abzuschalten.

Diese Entspannung könnt ihr gut auf den Bildern sehen, da ich an einem sehr warmen Tag mit meiner besten Freundin ans Meer gefahren bin, um einfach mal den Kopf frei zu kriegen. Und das war auch einfach bitter nötig und hat sehr gut getan. Dazu muss ich auch sagen das mich das Lied „Hard Times“ von Paramore sehr inspiriert hat, diesen Post zu schreiben. Ich verbinde immer sehr viel mit Musik, aber das ist nochmal ein anderes Thema, worüber ich einem anderen Post berichten werde.

Kennt ihr solche Harte Zeiten? Habt ihr eventuell etwas ähnliches Erlebt?

Schreibt mir eure Geschichten gerne in die Kommentare! Würde mich darüber freuen!!

xoxo Chrissy ❤️

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Hard Times #LifeUpdate

  1. Hey liebe Chrissy,

    was ein aufrichtiger Beitrag. Ich kenne das Gefühl genau, was du beschreibst. & manchmal muss man sich einfach eine Auszeit für sich selbst nehmen. Auch wenn es jetzt schwer fällt daran zu glaube, aber irgendwann wird alles einen Sinn ergeben & du wirst verstehen, warum es bisher noch nicht geklappt hat, klappen sollte. Gib nicht auf! Ich bin sicher, du wirst deinen Weg gehen :).
    Komm gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße

    Tess

    Gefällt 1 Person

  2. Wow, wirklich toll wie du das in einem Beitrag verfasst. Respekt davor, dass du so offen darüber sprechen kannst! Ich glaube es hat jeder schon mal solche Zeiten durchgemacht! Davor gibt es wahrscheinlich keine Tipps oder Ratschläge, außer dass man immer weiter machen soll -> Es wird wieder Berg auf gehen! Ganz sicher! 🙂
    Liebe Grüße, Lisa
    Blueberry&Pink

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s